Modix Standard Bild 2

Helpball - Hülsemann engagiert sich vielfältig

"Helpball" – Handballer aus St. Tönis helfen spielend

In der Gruppe mehr erreichen – mit Spaß und Engagement – das ist das Ziel der Partneraktion "Helpball" von der Handballabteilung der Turnerschaft St. Tönis und action medeor.

Helfen macht Spaß. Im Laufe der Handball-Saison werden unter dem Motto "Helpball" Spenden für den Aufbau einer Kindertagesstation für von HIV-Aids betroffene Kinder in Südafrika gesammelt.

Als ehemaliger aktiver Handballer und seit Jahren Unterstützer von action medeor, hatte der Unternehmer Christian Hülsemann die Idee, die positive Energie der Vereinsmitglieder nicht nur auf sportlicher Ebene zu nutzen. Insgesamt 17 Jugendmannschaften wollen action medeor ab sofort helfen, die Kindertagesstation in Südafrika aufzubauen.



Action für action medeor:
• Spendensammlungen: Infotafeln und Spendenaufrufe machen während der Handballspiele auf die "Helpball"-Aktion aufmerksam.
• Erlöse aus gemeinsamen Aktionen: die Erlöse aus dem Kaffee- und Kuchenverkauf bei jedem Heimspiel werden anteilig gesammelt und gespendet.
• Benefizturniere: das große Benefiz-Handballturnier am Jahresanfang unterstützt das Projekt.

Dabei sein ist alles
Die Aktion "Helpball" kann bei jedem Spiel vor Ort einfach und wirkungsvoll unterstützt werden. Alle können und sollen mitmachen. Wie? Melde dich einfach unverbindlich bei Kathrin Stamms, der Vorsitzenden des Fördervereins der Handballabteilung der Turnerschaft St. Tönis unter info@helpball.de.

Gespendet werden für das Helpball-Projekt kann auch hier direkt unter dem Stichwort "Helpball". Mehr Informationen zu action medeor gibt es auf www.medeor.org.

Zurück zur Übersicht